KVSA: √Ąrztlicher Bereitschaftsdienst sichert Versorgung an Feiertagen

Veröffentlicht in: Magdeburg | 0

Alle Jahre wieder ‚Ķ kommt es auch an Weihnachten und Silvester vor, dass gesundheitliche Probleme auftreten. Keine Sorge, die medizinische Versorgung ist gew√§hrleistet, versichert Mathias Tronnier (Foto), gesch√§ftsf√ľhrender Vorstand der Kassen√§rztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA). Von Weihnachten bis in das neue Jahr hinein werden 944 √Ąrzte teilweise mehrmals Bereitschaftsdienste leisten.

Was tun, wenn an den Feiertagen ärztliche Hilfe benötigt wird?

Das kommt auf die Schwere der gesundheitlichen Probleme an. W√ľrden Sie im Normalfall mit den akuten Beschwerden zu den Sprechstundenzeiten in eine Arztpraxis gehen, die Behandlung aber nicht bis zur n√§chsten Sprechstunde warten kann, dann ist das ein Fall f√ľr den √§rztlichen Bereitschaftsdienst. Suchen Sie bitte die n√§chstgelegene Bereitschaftsdienstpraxis auf.

Wenn Sie krankheitsbedingt nicht mobil sind, können Sie sich telefonisch unter 116117 Rat holen. Wenn notwendig, kommt ein Arzt zum Hausbesuch.

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen hingegen z√∂gern Sie bitte nicht, sondern alarmieren Sie den Rettungsdienst √ľber die Notrufnummer 112.

Wo findet der Hilfesuchende die f√ľr ihn n√§chstgelegene Bereitschaftsdienstpraxis?

Die einzelnen Bereitschaftdienstpraxen in Sachsen-Anhalt sind auf unserer Internetseite unter www.kvsa.de/patienten/aerztlicher_bereitschaftsdienst/bereitschaftspraxen.html aufgef√ľhrt. Dort sehen Sie, wo sie sich befinden und wann sie ge√∂ffnet haben. Sie k√∂nnen diese ohne vorherigen telefonischen Kontakt aufsuchen.
Im Bereitschaftsdienst kann jedoch ‚Äěnur“ eine Notfallversorgung angeboten werden, um den Zeitraum bis zur Versorgung in den Sprechstundenzeiten zu √ľberbr√ľcken. Wir empfehlen Ihnen daher, rechtzeitig den Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen, wenn sich gesundheitliche Probleme schon vor den Feiertagen ank√ľndigen.

Das Infektionsgeschehen ist aktuell sehr dynamisch. Wie soll sich der Einzelne verhalten, wenn gerade an den Feiertagen COVID-19-Symptome auftreten?

Hat jemand Symptome, die auf eine Corona-Infektion hindeuten (Husten, Fieber, Schnupfen, Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns), bitten wir Sie:

Suchen Sie mit diesen Symptomen nicht unangek√ľndigt eine Arzt- oder Bereitschaftsdienstpraxis auf, sondern nehmen Sie unser Angebot der Fieberambulanzen wahr. Die Standorte und √Ėffnungszeiten der von der KVSA betriebenen und der weiteren uns bekannten Fieberambulanzen sowie eine √úbersicht √ľber PCR-Testpraxen finden Sie auf unserer Internetseite unter https://www.kvsa.de/patienten.html

Und beachten Sie: Der 116117 liegen keinerlei Informationen zu Ergebnissen einer Testung auf das Coronavirus vor. Wir bitten daher, von entsprechenden Nachfragen abzusehen. Diese k√∂nnen nur von der Stelle, die die Testung durchgef√ľhrt hat, mitgeteilt werden.

Die Kassen√§rztliche Vereinigung dankt den vielen √Ąrzten und Mitarbeitern, die den Bereitschaftsdienst √ľber die Feiertage absichern oder zwischen den Feiertagen ihre Praxen √∂ffnen.

Titelfoto: Mathias Tronnier, gesch√§ftsf√ľhrender Vorstand der Kassen√§rztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA). Quelle (c) KVSA