Jandura: Weitere Ausbreitung kriegerischer Handlungen verhindern

Veröffentlicht in: Wirtschaft | 0

Dr. Dirk Jandura (Foto), PrĂ€sident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) zu den aktuellen Entwicklungen in der Ukraine:

„Mit Entsetzen blicke ich auf die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine. Mein MitgefĂŒhl gilt den Menschen, die in diesen Stunden und Tagen um ihr Leben und ihre Freiheit fĂŒrchten mĂŒssen. Die Unternehmen des Groß- und Außenhandels stehen fĂŒr offenen, freien Handel und den friedlichen Austausch untereinander. Das ist unser Credo. Frieden, die Bewahrung des Völkerrechts und der Menschenrechte, gegenseitiger Respekt und die territoriale Unversehrtheit sind dafĂŒr Grundbedingungen. Der völkerrechtswidrige Angriff auf die Ukraine ist nicht zu rechtfertigen. Er bedroht die politische und wirtschaftliche StabilitĂ€t Europas. Es ist nun Aufgabe der Politik, die nötigen Maßnahmen zu ergreifen, um die weitere Ausbreitung kriegerischer Handlungen zu verhindern und Russland wieder an den Verhandlungstisch zu bringen.“

Berlin, 24. Februar 2022

Foto © BGA/Kamil Janus