Drei Kommunen wollen gemeinsamen Weg gehen / Austausch zur interkommunalen Kooperation fĂŒr geplanten HighTechPark

Veröffentlicht in: #Magdeburg2023 | 0

Magdeburg. Die Landeshauptstadt Magdeburg, die Stadt Wanzleben-Börde und die Gemeinde SĂŒlzetal wollen eine Zweckvereinbarung abschließen, um als Kooperation der drei Kommunen einen HighTechPark zu entwickeln. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Veranstaltung am gestrigen Montag in Magdeburg.
 
Zu den Teilnehmenden gehörten unter anderem Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Sven Schulze, der StaatssekretĂ€r in der Stabsstelle fĂŒr Großinvestitionen des Landes Sachsen-Anhalt Dr. JĂŒrgen Ude, Magdeburgs OberbĂŒrgermeisterin Simone Borris, der stellvertretende Landrat des Bördekreises, Dr. Marcus Waselewski, sowie die beiden BĂŒrgermeister Thomas Kluge aus Wanzleben-Börde und Jörg Methner aus der Gemeinde SĂŒlzetal.
 
Auch Mitglieder des Stadtrates von Wanzleben-Börde und des Magdeburger Stadtrates, des Kreistages vom Landkreis Börde und vom Gemeinderat der Gemeinde SĂŒlzetal waren bei der Veranstaltung im AMO-Kulturgaus dabei. Schwerpunkt des Treffens war die kĂŒnftige Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Kommunen fĂŒr den geplanten HighTechPark, der sich unmittelbar an die Intel-AnsiedlungsflĂ€che anschließt.
 
In ihren Eröffnungsworten zeigte sich Magdeburgs OberbĂŒrgermeisterin Simone Borris ĂŒber die bisherige gute Zusammenarbeit der drei Kommunen sehr erfreut. Sie ließ die Entwicklung der vergangenen Monate Revue passieren und verwies abschließend auf die am gestrigen Montag von Intel abgegebene ErklĂ€rung, an der Investition in Magdeburg festzuhalten.
 
Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Sven Schulze hat den beteiligten Kommunen die volle UnterstĂŒtzung des Landes Sachsen-Anhalt auch bei schwierigen Fragen zugesagt. Der stellvertretende Landrat des Bördekreises, Dr. Marcus Waselewski, hob in seinem Grußwort die enormen Chancen fĂŒr die gesamte Region hervor. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Lutz TrĂŒmper, der die Landeshauptstadt Magdeburg in Bezug auf die Intel-Ansiedlung berĂ€t.
 
Die Gemeinde SĂŒlzetal und die StĂ€dte Wanzleben und Magdeburg wollen die Einzelheiten ihrer Zusammenarbeit schriftlich fixieren, um gemeinsam den HighTechPark zu entwickeln. Magdeburgs OberbĂŒrgermeisterin Simone Borris sowie die BĂŒrgermeister aus Wanzleben-Börde, Thomas Kluge, und aus der Gemeinde SĂŒlzetal, Jörg Methner, bekrĂ€ftigten ausdrĂŒcklich dieses Vorhaben.
 
Nach den Grußworten und dem Bericht zum aktuellen Projektstand folgte eine offene Diskussion. Im Ergebnis wurde eine mehrheitliche Zustimmung der Anwesenden zur Zweckvereinbarung in Aussicht gestellt. Diese soll maßgeblich die Zusammenarbeit der drei Kommunen fĂŒr die Bewirtschaftung der Fördermittel sowie die Erschließung des HighTechParks und dessen Vermarktung regeln und in den kommenden Wochen von den drei Kommunen unterzeichnet werden.
  
Der Entwurf der Vereinbarung wurde heute in der Dienstberatung der Magdeburger OberbĂŒrgermeisterin bestĂ€tigt und ist im Ratsinformationssystem der Landeshauptstadt unter https://ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=240021 verfĂŒgbar.

Foto: Der in den Ruhestand getretene OberbĂŒrgermeister Dr. Lutz TrĂŒmper moderierte die Veranstaltung und erklĂ€rte komplizierten ZusammenhĂ€nge © Landeshauptstadt Magdeburg, Mario Lisker