Deutschlands Stadtwerke erwarten dauerhafte Verdoppelung der Gas- und Stromtarife

Ver├Âffentlicht in: NACHRICHTEN | 0

VKU-Hauptgesch├Ąftsf├╝hrer Liebing wehrt sich gegen Mondpreis-Vorw├╝rfe und warnt vor „Gl├╝cksrittern auf dem Energiemarkt“ – Discounter k├Ânnten Energiewirtschaft „ruinieren“

Osnabr├╝ck (ots). Deutschlands Stadtwerke erwarten eine dauerhafte Verdopplung der Gas- und Stromtarife f├╝r Endkunden. Angesichts gesunkener Gro├čhandelspreise „wollen nat├╝rlich auch die Stadtwerke die Tarife senken, und machen das, sobald Spielraum da ist. Ich warne aber vor falschen Hoffnungen“, sagte Ingbert Liebing, Hauptgesch├Ąftsf├╝hrer des Verbandes der kommunalen Unternehmen (VKU), im Interview mit der „Neuen Osnabr├╝cker Zeitung“ (NOZ). „Es wird nach unserer Einsch├Ątzung absehbar auf eine Verdoppelung der Gas- und Stromtarife hinauslaufen.“ Die Krise sei nicht mehr ganz so dramatisch, „aber vor├╝ber ist sie definitiv nicht“.

Den Vorwurf von Verbrauchersch├╝tzern, Stadtwerke verlangten inzwischen „Mondpreise“, wies Liebing energisch zur├╝ck. „Einspruch! Die aktuellen Spotmarkt- und Terminpreise sind noch nicht so g├╝nstig, dass sich das bereits nachhaltig preissenkend auswirkt. Daf├╝r m├╝ssten sie noch weiter und vor allem dauerhaft sinken“, betonte der VKU-Hauptgesch├Ąftsf├╝hrer in der „NOZ“. „Wenn wir nur auf den Spotmarkt gesetzt h├Ątten, h├Ątten wir im vergangenen Jahr die Preise f├╝r unsere Kunden viel drastischer erh├Âhen m├╝ssen. Die Billiganbieter, die das gemacht haben, mussten schon vor einem Jahr die Segel streichen, haben ihren Kunden gek├╝ndigt und sie den Stadtwerken vor die T├╝r gestellt.“

Geradezu erbost reagierte Liebing auf Appelle von Experten an Verbraucher, jetzt wieder von Grundversorgern zu Discountern mit Billigtarifen zu wechseln. „Es war abzusehen, dass jetzt wieder Gl├╝cksritter auf den Energiemarkt dr├Ąngen und meinen, das schnelle Gesch├Ąft machen zu k├Ânnen, zulasten der Stadtwerke und Grundversorger“, sagte er in dem Interview und warnte: „Das w├Ąre eine ruin├Âse Aufgabenteilung f├╝r die Energiewirtschaft.“ Die Stadtwerke seien in der Krise „Stabilit├Ątsanker“ gewesen, als Discounter ihren Kunden von heute auf morgen gek├╝ndigt h├Ątten. „Wir haben sie aufgefangen.“

Der VKU warnte auch den Staat vor falschen Hoffnungen, ein massiver Wechsel von Verbrauchern zu Discountern k├Ânne die „Doppelwumms“-Milliarden schonen. „Vorsicht! Wenn eine Preisgarantie der Billiganbieter nur f├╝r vier Wochen gilt, und dann gehen die Preise wieder hoch, dann w├Ąre nichts gewonnen“, sagte er. „Denn dann m├╝sste der Staat mit den Preisbremsen einspringen. Es k├Ânnte f├╝r Finanzminister Christian Lindner also ganz schnell nach hinten losgehen.“

Symbolfoto/pixabay