Alice Weidel: Mittelmeer-Blockade mit europäischen Partnern etablieren

Veröffentlicht in: NACHRICHTEN | 0

Italien setzt in Sachen Lampedusa ausgerechnet auf die Unterst√ľtzung von Ursula von der Leyen (CDU), die erst vor wenigen Tagen in ihrer „Ansprache zur Lage der Union“ wahrheitswidrig verk√ľndete, die EU habe die Migration im Griff. Dazu AfD-Bundessprecherin Alice Weidel (Foto):

„Lampedusa ist inzwischen vollst√§ndig √ľberlastet, die Anzahl der Asylbewerber √ľbertrifft die der dortigen Einwohner um ein Vielfaches. Vertreter sprechen bereits von einer ‚Invasion‘, w√§hrend in tunesischen und libyschen H√§fen Tausende auf gepackten Koffern sitzen und in K√ľrze ebenfalls das europ√§ische Festland erreichen werden.

Gleichzeitig ist die EU weder willens noch dazu in der Lage, ihre Au√üengrenzen zu sch√ľtzen. Stattdessen erkl√§rte Ursula von der Leyen (CDU) noch vor wenigen Tagen wahrheitswidrig, die EU habe die Migration im Griff, man n√§here sich nun mit gro√üen Schritten einer Verabschiedung eines gemeinsamen Pakts zur Steuerung der Einwanderung.

Es ist deshalb an den europ√§ischen Partnern, den extremen Zustrom an illegalen Wirtschaftsmigranten bereits auf dem Mittelmeer zu stoppen. Statt Asylbewerber bereits kurz vor der libyschen oder tunesischen K√ľste aufzunehmen oder sie aufs europ√§ische Festland zu geleiten, m√ľssen ausnahmslos alle Schlepperboote zur R√ľckkehr in den jeweiligen Ausgangshafen gezwungen werden mithilfe von Flotteneins√§tzen. Europa muss sich mit einer Mittelmeer-Blockade selbst sch√ľtzen – mit vereinten Kr√§ften und ausschlie√ülich darauf ausgerichtet, Rechtsstaatlichkeit zu sch√ľtzen und die illegale Migrationswelle zu stoppen.“

Foto: Dr. Alice Weidel, Bundessprecherin der Alternative f√ľr Deutschland. (c) AfD