KVSA: √Ąrztlicher Bereitschaftsdienst an den Feiertagen

Veröffentlicht in: Gesundheit | 0

Magdeburg. Kommt es an Weihnachten und Silvester zu gesundheitlichen Problemen, ist das nicht angenehm, aber die medizinische Versorgung ist gew√§hrleistet, versichert Mathias Tronnier, gesch√§ftsf√ľhrender Vorstand der Kassen√§rztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA), und dankt den √Ąrzten und Mitarbeitern, die den Bereitschaftsdienst √ľber die Feiertage absichern.

Was tun, wenn an den Feiertagen ärztliche Hilfe benötigt wird?

Das kommt auf die Schwere der gesundheitlichen Probleme an.

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen z√∂gern Sie bitte nicht, den Rettungsdienst √ľber die Notrufnummer 112 zu alarmieren.

W√ľrden Sie jedoch im Normalfall mit den Beschwerden in eine Arztpraxis gehen, die Behandlung kann aber nicht bis zur n√§chsten Sprechstunde warten, dann ist das ein Fall f√ľr den √§rztlichen Bereitschaftsdienst. Suchen Sie bitte die n√§chstgelegene Bereitschaftsdienstpraxis auf.

Wo findet der Hilfesuchende die f√ľr ihn n√§chstgelegene Bereitschaftsdienstpraxis?

Die einzelnen Bereitschaftdienstpraxen in Sachsen-Anhalt sind auf unserer Internetseite unter www.kvsa.de >> Patienten >> Bereitschaftsdienst >> Bereitschaftsdienstpraxen aufgef√ľhrt. Dort sehen Sie, wo sie sich befinden und wann sie ge√∂ffnet haben.

Sie können diese ohne vorherigen telefonischen Kontakt aufsuchen.

Im Bereitschaftsdienst kann jedoch ‚Äěnur“ eine Notfallversorgung angeboten werden, um den Zeitraum bis zur Versorgung in den Sprechstundenzeiten zu √ľberbr√ľcken. Wir empfehlen Ihnen daher, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, wenn sich gesundheitliche Probleme schon vor den Feiertagen ank√ľndigen.

Und wer die Bereitschaftsdienstpraxis nicht aufsuchen kann?

Wenn Sie krankheitsbedingt nicht mobil sind, können Sie sich telefonisch unter 116117 Rat holen. Wenn notwendig, kommt ein Arzt zum Hausbesuch.

Foto: Mathias Tronnier, gesch√§ftsf√ľhrender Vorstand der Kassen√§rztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA). ¬©KVSA – Rayk Weber