Zahl der Erwerbstätigen am Arbeitsort und am Wohnort sowie Pendlerzahl im Jahr 2020 gesunken

Veröffentlicht in: Sachsen-Anhalt | 0

Im Jahresdurchschnitt 2020 hatten 1 065,4 Tsd. Erwerbstätige ihren Wohnort und 992,4 Tsd. Erwerbstätige ihren Arbeitsort in Sachsen-Anhalt.

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilt, sank die Zahl der in Sachsen-Anhalt wohnenden Erwerbst√§tigen gegen√ľber dem Vorjahr um 13,6 Tsd. Personen (-1,3 %). Die Zahl der im Land arbeitenden Erwerbst√§tigen verringerte sich um 12,3 Tsd. Personen (-1,2 %). Auch die Pendlerzahl war r√ľckl√§ufig (Auspendelnde: -1,4 %, Einpendelnde: -1,0 %).

Im Jahresdurchschnitt 2020 arbeiteten 148,9 Tsd. Erwerbst√§tige mit Wohnort Sachsen-Anhalt au√üerhalb des Landes. Dies entsprach wie im Vorjahr einem Anteil von 14,0 % an den in Sachsen-Anhalt wohnenden Erwerbst√§tigen. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Auspendlerzahl um 2,2 Tsd. Personen. Hauptziele der Auspendelnden waren mit fast einem Drittel Niedersachsen und mit knapp einem Viertel Sachsen, gefolgt von Th√ľringen.

Rund 76,0 Tsd. Personen kamen im Jahresdurchschnitt 2020 von au√üerhalb zur Arbeit nach Sachsen-Anhalt, das waren 0,8 Tsd. Personen weniger als 2019. Der gr√∂√üte Teil der Einpendelnden war ebenfalls aus den angrenzenden Bundesl√§ndern, allein mehr als ein Drittel aus Sachsen, gefolgt von Th√ľringen, Niedersachsen und Brandenburg. Der Anteil der Einpendelnden an den hier arbeitenden Erwerbst√§tigen betrug 7,7 % (Vorjahr 7,6 %).

Die Auspendlerzahl lag damit deutlich √ľber der Einpendlerzahl. Dadurch ergab sich ein Auspendler√ľberschuss. Da die Auspendlerzahl st√§rker sank als die Einpendlerzahl, verringerte sich der Auspendler√ľberschuss von -74,3 Tsd. Personen auf -73,0 Tsd. Personen.

Symbolfoto/pixabay