Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Veröffentlicht in: Blaulicht Sachsen-Anhalt | 0

Vier Schwerverletzte

Stendal, Borstel, 13.09.2023, 07:08 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 189 wurden Mittwochmorgen vier Personen schwer verletzt. Ein 62-jähriger Seat-Fahrer befuhr die Bundesstraße 189 aus Richtung Arneburger Straße kommend in Richtung Borstel, als er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Eine entgegenkommende 37-jährige Toyota-Fahrerin versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Der 62-Jährige, seine 58-jährige Insassin, die 37-Jährige sowie ein 8-jähriges Kind wurden schwer verletzt in die Krankenhäuser Stendal und Seehausen verbracht.

—-

Leicht verletzt

Schollene, Mahlitz, 13.09.2023, 07:46 Uhr

Eine 37-j√§hrige Skoda-Fahrerin befuhr die Kreisstra√üe 1472, als sie aus H√∂he Mahlitz einem Rehwild auswich und in der weiteren Folge mit zwei Stra√üenb√§umen kollidierte. W√§hrend der Unfallaufnahme wurde bei der 37-J√§hrigen ein Alkoholtest durchgef√ľhrt. Dieser ergab einen Wert von 0,78 Promille. Die 37-J√§hrige wurde leicht verletzt in das Stendaler Krankenhaus verbracht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

—-

Von der Fahrbahn abgekommen

Tangerm√ľnde, 13.09.2023, 04:21 Uhr

Eine 19-j√§hrige Skoda-Fahrerin befuhr die Arneburger Stra√üe aus Richtung Tangerm√ľnde kommend und hatte die Absicht auf die Bundesstra√üe 188 in Richtung Rathenow aufzufahren. Dabei geriet die Fahrerin aufgrund der regennassen Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im Stra√üengraben zum Stehen. An dem Skoda und einem Leitpfosten entstand Sachschaden. Die Fahrerin blieb unverletzt.

—-

Brand eines Wohngebäudes

Stendal, 13.09.2023, 07:14 Uhr

In der Straße Zum Tannenwald geriet am Mittwochmorgen ein Wohngebäude in Brand. Die hinzugerufenen Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand löschen. Die zwei Bewohner des Hauses konnten sich aus dem Gebäude entfernen. Ein 75-jähriger Bewohner wurde mit leichten Verletzungen in das Stendaler Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden eingeleitet.

—-

Text/Foto: Polizei