Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Veröffentlicht in: Sachsen-Anhalt | 0

Notfall auf den NP-Parkplatz

Arneburg, den 06.12.2021 um 11:10 Uhr

Aus bislang nicht bekannten GrĂŒnden verlor ein 77-JĂ€hriger Mann in der Bahnhofstraße, auf dem NP-Parkplatz, das Bewusstsein. Der herbeigerufene behandelnde Notarzt konnte nach umfangreicher Reanimation nur noch den Tod feststellen.

—-

Knochenfund bei Bauarbeiten

Geestgottberg, den 06.12.2021 um 16:27 Uhr

Bei BaumfĂ€llarbeiten der zukĂŒnftigen A14 wurden durch die Bauarbeiter Knochen aufgefunden. Die Kriminaltechniker der Polizei haben die Knochen sichergestellt. Aus welcher Zeit oder Epoche diese Knochen stammen, kann derzeit nicht gesagt werden. Es könnte sich um Reste einer alten GrabstĂ€tte halten.

—-

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Stendal, 06.12.2021 um 18:20 Uhr

Im Rahmen der StreifentĂ€tigkeit wurde durch den eingesetzten Polizeibeamten ein PKW BMW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 37-jĂ€hrige FahrzeugfĂŒhrer fĂŒhrte keine Dokumente mit. Die Abfrage der polizeilichen Informationssysteme ergab, dass der FahrzeugfĂŒhrer eine Fahrerlaubnissperre von 12 Monaten hat. Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

—-

Aufzug durch Innenstadt Stendal

06.12.2021 um 18:45Uhr

Die Polizei stellte in den spĂ€ten Nachmittag eine Personengruppe von ungefĂ€hr 50 Teilnehmer fest. Der „Spaziergang“ wurde in der Bismarckstraße festgestellt. Dieser endete auf dem Marktplatz mit dem Ablegen von Kerzen auf dem Tritt der RathaustĂŒr. Zu BeeintrĂ€chtigungen kam es nicht.

—-

Fahren unter Einfluss von Alkohol

Miltern, den 06.12.2021 um 19:10Uhr

Den Polizeibeamten fiel in der Dorfstraße ein Citroen auf. Dieser ĂŒberfuhr eine durchgezogene Linie. Bei der Kontrolle der FahrtĂŒchtigkeit stellten die kontrollierenden Beamten einen Atemalkoholwert von 0,69‰ fest. Die Fahrt endete fĂŒr den 34-JĂ€hrigen FahrzeugfĂŒhrer mit einem Bußgeldverfahren.

—-

Drogen im Straßenverkehr

Stendal, 07.12.2021 um 08:57

Die Autofahrt des 33-JĂ€hrigen FahrzeugfĂŒhrer wurde vorzeitig beendet. Bei der StreifentĂ€tigkeit fiel den eingesetzten Polizeibeamten, in der Eisenbahnstraße, ein VW auf. Bei der Verkehrskontrolle zeigte der FahrzeugfĂŒhrer körperliche AuffĂ€lligkeiten. Ein Drogenschnelltest reagierte auf Amphetamine. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Betroffene wurde zur Blutprobenentnahme zur Dienststelle verbracht.