Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Veröffentlicht in: Blaulicht Sachsen-Anhalt | 0

Entwendung einer Simson

Genthin, Hasenholztrift, 10.02.2023, 09:51 Uhr

Ein 65-j√§hriger Gesch√§digter meldete am 10.02.2023 die Entwendung seiner Simson S51. Demnach muss bislang unbekannte T√§terschaft im Zeitraum vom 09.02.2023, 14:00 Uhr, bis zum 10.02.2023, 09:45 Uhr, gewaltsam in dessen Garage im Garagenkomplex des ‚ÄěHasenholztriftes‚Äú eingedrungen sein und entwendete dann die dunkelgr√ľne Simson des Gesch√§digten. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen und die Simson zur Fahndung ausgeschrieben.

—-

Radfahrer transportiert Cannabis

Burg, Zerbster Chaussee/ Conrad-Tack-Ring, 10.02.2023, 16:21 Uhr

Da er ein Handy nutzte, fiel einer Polizeistreife, am Freitagnachmittag, ein Fahrradfahrer im Burger Stadtgebiet auf. Der 26-j√§hrige junge Mann gab eigenst√§ndig an, dass er Bet√§ubungsmittel bei sich f√ľhrte. Es konnten folglich 14 Clipt√ľtchen, mit jeweils sch√§tzungsweise 1g Cannabis und ein dreistelliger Bargeldbetrag festgestellt werden. Das Cannabis und Bargeld wurden beschlagnahmt und ein Strafverfahren nach dem Bet√§ubungsmittelgesetz eingeleitet.

—-

Einbruch in Einfamilienhaus

Hohenwarthe, Im Rehwinkel, 11.02.2023, 09:32 Uhr

Die Polizei wurde am Samstagvormittag zu einem Einbruch nach Hohenwarthe gerufen. Eine 42-j√§hrige Gesch√§digte teilte mit, dass in ihr Haus eingebrochen wurde. Gem√§√ü erster Ermittlungen vor Ort wurde bekannt, dass die unbekannte T√§terschaft √ľber die R√ľckseite des Grundst√ľcks zum Haus gelangte und nach dem hochdr√ľcken eines Rollos, das dahinter befindliche Fenster aufhebelte. Im Haus wurden dann diverse R√§ume und Schr√§nke begangen und durchw√ľhlt und Wertgegenst√§nde entwendet. Vor Ort kam die Kriminalpolizei zum Einsatz und sicherte Spuren. Die Tatzeit bel√§uft sich auf die Zeit vom 08.02.2023 (Mittwoch), bis in die Vormittagsstunden am 11.02.2023 (Samstag).

Zeugen welche etwaige Feststellungen zu ungewöhnlichen Personen- und Fahrzeugbewegungen getroffen haben oder sonst Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich im Polizeirevier Jerichower Land (Tel.: 03921/9200) zu melden.

—-

Verkehrss√ľnder ertappt

Landkreis Jerichower Land, 11.02.2023, 19 Uhr bis 23 Uhr

Am Samstagabend konnten im Rahmen von Kontrollen verschiedene Verkehrsverstöße festgestellt werden.

Zun√§chst wurde gegen 19:30 Uhr in Detershagen der 52-j√§hrige Fahrzeugf√ľhrer eines BMW kontrolliert. Ein im Rahmen der Kontrolle durchgef√ľhrter Alkoholtest verlief positiv, so dass im Polizeirevier Jerichower Land eine beweissichere Atemalkoholmessung erfolgte, welche einen Wert von 0,64 ‚Äį ergab. Gegen den Fahrzeugf√ľhrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Gegen 21:30 Uhr wurde in der Schartauer Stra√üe von Burg ein Fahrradfahrer kontrolliert, welcher starke Schlangenlinien fuhr und fast st√ľrzte. Bei einer Kontrolle des 35-j√§hrigen Mannes wurde ein Atemalkoholwert von 1,47 ‚Äį festgestellt. Aufgrund der Ausfallerscheinungen erfolgte die Einleitung eines Strafverfahrens und es wurde zur Beweissicherung eine Blutprobenentnahme entnommen.

Gegen 22:30 Uhr erfolgte auf der B246a im Bereich Madel die Kontrolle eines VW-Passat, da dieser zun√§chst mit defekter Beleuchtung auffiel. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 36-j√§hrige Fahrzeugf√ľhrer nicht im Besitz einer g√ľltigen Fahrerlaubnis ist. Ein Strafverfahren wurde wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gem√§√ü ¬ß21 StVG eingeleitet.

Die Weiterfahrt wurde allen Betroffenen untersagt.

—-

Körperverletzungen auf dem Rolandplatz

Burg, Rolandplatz, 12.02.2023, 00:39 Uhr

In der Nacht zum Sonntag wurde die Polizei zu einer vermeintlichen Schlägerei zwischen mehreren Personen auf den Rolandplatz gerufen. Vor Ort wurden durch die Beamten mehrere Personen festgestellt und befragt. Zunächst soll es verbale Streitigkeiten gegeben haben, welche darin endeten, dass einer 18-jährigen und einer 26-jährigen jungen Dame durch eine 36-jährige und eine 19-jährige Frau in den Bauch getreten bzw. mit der Faust in das Gesicht geschlagen wurde. Verletzt wurden die Geschädigten durch die Körperverletzungshandlungen nicht, so dass es keiner weiteren medizinischen Behandlung bedurfte. Es wurden gegen die beiden beschuldigten Damen Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

—-

Text/Foto: Polizei