Polizei Halle (Saale): Aktuelle Polizeimeldungen

Veröffentlicht in: Sachsen-Anhalt | 0

Stadtgebiet Halle (Saale)

Brand im Mehrfamilienhaus

Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Gellertstra√üe wurde durch Unbekannte am Samstagnachmittag ein Zeitungsstapel angez√ľndet, welcher vor einer leerstehenden Wohnung in der 4. Etage des Hauses abgelegt war. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die meisten Bewohner konnten das Haus selbstst√§ndig verlassen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte das Feuer l√∂schen, bevor es auf Teile des Hauses √ľbergriff. Menschen wurden nicht verletzt. Weil in zwei Wohnungen der 4. Etage der Brandmelder ausl√∂ste, mussten diese durch die Kr√§fte der Feuerwehr gewaltsam ge√∂ffnet werden. In beiden Wohnungen befanden sich keine Personen. Ursache f√ľr die Ausl√∂sung der Brandmelder war die Rauchentwicklung im Treppenhaus. √úber die genaue Schadensh√∂he gibt es noch keine Angaben. Das Haus ist weiter bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

—-

Angriff bei der Entsorgung eines M√ľllbeutels

Ein 26-J√§hriger Hallenser brachte am Samstagnachmittag in der Friedrich-Hesekiel-Stra√üe seinen M√ľll vor die T√ľr. Dabei wurde er von zwei unbekannten M√§nnern angesprochen und in Bezug auf das Wegbringen des M√ľlls beleidigt. Daraus entstand eine verbale Auseinandersetzung, die dazu f√ľhrte, dass die zwei M√§nner auf den 26-J√§hrigen mit F√§usten einschlugen. Er erlitt Gesichtsverletzungen und musste durch den Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung in ein st√§dtisches Krankenhaus gebracht werden.

—-

Körperverletzung im Pestalozzipark

Am Samstag gegen 16.15 Uhr wurde ein 15-Jähriger im Pestalozzi-Park von einer 7-köpfigen Personengruppe angesprochen. Diese trugen Fanartikel des HFC bei sich. Eine der unbekannten Personen löste sich aus dieser Gruppierung und gab dem 15-Jährigen eine Kopfnuss. Danach entfernte sich die Gruppe. Der Junge musste im Anschluss vom Rettungsdienst versorgt und zur ambulanten Versorgung in eine städtische Klinik gebracht werden.

—-

Feuer im Altkleidercontainer

Durch Anwohner der Erhard-H√ľbner-Stra√üe wurde am Samstag gegen 22.00 Uhr ein lauter Knall wahrgenommen. Im Anschluss stellte eine Zeugin eine starke Rauchentwicklung aus einem Altkleidercontainer fest, welcher an einem dortigen Parkplatz steht. Die Kr√§fte der Feuerwehr l√∂schten das Feuer, bevor es zu einer gr√∂√üeren Brandentwicklung kam. Am Container entstand Sachschaden. Die Kripo ermittelt in dem Fall.

—-

Schlägerei am Kiosk

Am Sonntag gegen 01.30 Uhr f√ľhrten 6-8 Personen an einem Kiosk ‚ÄěAn der Magistrale‚Äú eine verbale Streitigkeit, die in einer handfesten Auseinandersetzung endete. Dabei wurde ein 24-J√§hriger von mehreren Personen geschlagen und als er am Boden lag, gemeinschaftlich getreten. Der 24-J√§hrige erlitt Verletzungen im Gesichtsbereich, lehnte jedoch eine medizinische Behandlung ab. Nun ermittelt die Polizei zu den T√§tern und zum Grund der Auseinandersetzung.

—-

Alkoholisierte E-Scooter-Fahrer

Im Stadtgebiet wurden in der Nacht zum Sonntag mehrere Fahrer von E-Scootern kontrolliert, welche unter Alkoholeinwirkung standen. Gegen 02.30 Uhr ein Mann in der Liebenauer Stra√üe mit 1,52 Promille, gegen 03.00 Uhr ein 22-J√§hriger in der Bernburger Stra√üe mit 1,27 Promille und gegen 06.30 Uhr ein 31-J√§hriger in der Reilstra√üe mit 2,27 Promille. Alle Drei mussten eine Blutprobenentnahme √ľber sich ergehen lassen und haben nun mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Stra√üenverkehr zu rechnen.