Jetzt bewerben f√ľr den Tierschutzpreis 2022! / Artgerechte Haltung von Nutztieren

Veröffentlicht in: Sachsen-Anhalt | 0

Magdeburg. Der Landwirtschaftsminister des Landes Sachsen-Anhalt, Sven Schulze, schreibt f√ľr das Jahr 2022 einen Tierschutzpreis aus. Im Mittelpunkt steht dabei die artgerechte Haltung von Nutztieren.¬†

Der Landestierschutzbeauftragte Dr. Marco K√∂nig (Foto) erkl√§rt zur Auswahl des Themas f√ľr den Tierschutzpreis 2022: ‚ÄěAusgezeichnet werden sollen Halterinnen und Halter, die in Sachsen-Anhalt im Haupt- bzw. Nebenerwerb Rinder, Schweine oder Gefl√ľgel halten. Voraussetzung f√ľr eine Auszeichnung ist, dass die Haltungsbedingungen der Tiere √ľber den gesetzlichen Mindeststandard hinausgehen und damit nachhaltig, vorbildlich und praxisnah zur Verbesserung des Tierschutzes beitragen. Als Orientierung f√ľr eine solche Haltung werden die Kriterien der Haltungsform 3 ‚ÄěAu√üenklima‚Äú des vom Lebensmitteleinzelhandel verwendeten Haltungskompasses herangezogen.‚Äú Wie aus den Empfehlungen von Expertengremien in den letzten Jahren hervorgeht, werde die vorgesehene Weiterentwicklung der Nutztierhaltung in den n√§chsten Jahren ohnehin in Richtung solcher Haltungsformen ablaufen, befindet der Tierschutzbeauftragte. Insofern w√§re es zukunftsweisend, wenn bereits heute Tiere unter solchen besseren Bedingungen leben k√∂nnen.¬†¬†

Auch Landwirtschaftsminister Sven Schulze hofft auf zahlreiche Bewerbungen: ‚ÄěVerbraucherinnen und Verbraucher w√ľnschen sich zunehmend Lebensmittel aus tiergerechterer Haltung. Sie wollen Produkte von Tieren, denen es gut geht oder ging. √úber die Verleihung des Tierschutzpreises k√∂nnen solche Landwirte geehrt werden, die schon jetzt auf die Verbraucherw√ľnsche eingehen und das Tierwohl in den Mittelpunkt ihres Handelns ger√ľckt haben.‚Äú

Der Tierschutzpreis ist mit 1.500 Euro f√ľr den 1. Preis, 1.300 Euro f√ľr den 2. und 1.000 Euro f√ľr den 3. Preis dotiert. Die Preistr√§gerinnen und Preistr√§ger werden zum Welttierschutztag im Oktober 2022 bekanntgegeben und vom Minister und dem Landestierschutzbeauftragten ausgezeichnet.

Hintergrund:

Die Vergabe des Tierschutzpreises erfolgt in zweij√§hrigem Rhythmus und dient der √∂ffentlichen W√ľrdigung beispielhafter Initiativen auf dem Gebiet des Tierschutzes in Sachsen-Anhalt.

Bewerben können sich landwirtschaftliche Betriebe im Haupt- oder Nebenerwerb mit Sitz in Sachsen-Anhalt. Bewerbungsschluss ist der 30. März 2022.

Bewerbungsformulare sind unter https://mwl.sachsen-anhalt.de/landwirtschaft/tierschutz/tierschutzbeauftragter/oeffentlichkeitsarbeit-und-publikationen/ abrufbar oder können unter tierschutzbeauftragter@mule.sachsen-anhalt.de per E-Mail angefordert werden.

Foto: Tierschutzbeauftragter Dr. Marco König © MULE