Innovative Wissensplattform www.brustkrebs.de informiert umfassend und bietet großen Mehrwert

Veröffentlicht in: Gesundheit | 0

Wedel (ots) – Jedes Jahr erhalten etwa 70.000 Frauen in Deutschland die Diagnose Brustkrebs.[i]Sobald der erste Schock verkraftet ist, stellen sich Betroffene viele Fragen: Welche Art von Brustkrebs habe ich? Was ist mein Stadium? Ist eine genetische Testung sinnvoll? Und welche Behandlungsm√∂glichkeiten gibt es √ľberhaupt? Antworten auf diese und weiteren Fragen erhalten Patient:innen und Angeh√∂rige ab sofort auf www.brustkrebs.de. Ein besonderes Highlight der Website ist das interaktive Brustkrebsmodell. Patient:innen k√∂nnen ihr Krankheitsstadium visuell darstellen lassen und erhalten genaue Informationen zu ihrem individuellen Fall, von der Diagnostik √ľber die Therapie bis zur Nachsorge. Mit der Bookmarking Funktion k√∂nnen User:innen diese Informationen zusammentragen und weitere interessante Artikel bzw. Videos speichern. Diese personalisierte Bibliothek kann auch mit anderen Personen geteilt werden.

Interaktives Brustkrebsmodell hilft individuelle Erkrankung besser zu verstehen

F√ľr viele Patient:innen und Angeh√∂rige sind die Begrifflichkeiten rund um die Diagnose Brustkrebs neu und oft unverst√§ndlich. So richtet sich die Therapieplanung ma√ügeblich nach dem Hormonrezeptorstatus und dem Tumorstadium, definiert durch die sog. TNM-Klassifikation (Tumor, Nodes [Lymphknoten], Metastase). Im Arztbrief sind diese Parameter, die den Tumor jedes:r Patient:in genau charakterisieren, zwar gut dokumentiert, f√ľr Nicht-Mediziner:innen aber kaum zu entziffern. Das interaktive und intuitive 3D-Modell hilft, diese Fachtermini zu √ľbersetzen. So k√∂nnen Patient:innen ihre pers√∂nliche Erkrankung und den weiteren Behandlungsweg besser verstehen. Durch Eingabe der jeweiligen Werte f√ľr T, N und M, wird das individuelle Brustkrebs-Stadium abgebildet und durch Hintergrundtexte erkl√§rt sowie die dazu passenden Therapieoptionen erl√§utert.

Bookmarking Feature unterst√ľtzt Patient:innen beim Speichern und Teilen von Informationen

Um eine f√ľr die User:innen krankheitsspezifische Bibliothek anzulegen, bietet www.brustkrebs.de au√üerdem die Option ein eigenes Nutzerprofil anzuleg en. Dank einer Bookmarking Funktion ist es Patient:innen dann m√∂glich, die f√ľr sie pers√∂nlich relevanten Informationen abzuspeichern und beim n√§chsten Besuch der Website hierauf zur√ľckzugreifen. Neben Erkl√§rungen zum TNM-Stadium k√∂nnen Patient:innen auch Videos, verwandte Artikel oder externe Links, z. B. zu Selbsthilfegruppen, hinterlegen. Besonders hilfreich kann es sein, diese Bibliothek ganz einfach komplett oder teilweise mit Angeh√∂rigen oder Freund:innen via Link oder QR-Code zu teilen. So k√∂nnen Patient:innen genau ihre Form von Brustkrebs so oft sie m√∂chten „erkl√§ren“, ohne sich st√§ndig wiederholen zu m√ľssen.

Neben den umfassenden Informationen f√ľr Patient:innen, bietet die Website auch Nicht-Betroffenen einen Mehrwert: Sie k√∂nnen sich beispielsweise mit dem Thema Vorsorge auseinandersetzen und wertvolle Informationen zum Abtasten der Brust erhalten.

Erfahrungsberichte von Patientinnen verleihen persönliche Note und Authentizität

AstraZeneca hat die Website www.brustkrebs.de mit der Unterst√ľtzung von zehn Brustkrebspatientinnen ins Leben gerufen. Ziel war es, wissenschaftlich fundierte und laienverst√§ndliche Inhalte rund um das Thema Brustkrebs zu schaffen. Vier dieser Patientinnen verleihen der Website auch ihr Gesicht (und begr√ľ√üen die User:innen pers√∂nlich auf der Startseite). So sieht man echte Patientinnen, mit denen sich die User:innen identifizieren k√∂nnen. In zahlreichen Videos erz√§hlen diese Patientinnen ihre Geschichte. Die User:innen k√∂nnen sich eine vollst√§ndige Patient Journey anschauen oder nur themenspezifische Ausschnitte, z. B. zur Mammografie oder BRCA-Testung.

Brustkrebs.de auch f√ľr √Ąrzt:innen interessant

Ab kommendem Jahr wird es auch einen Fachkreise-Login geben, der automatisch zu www.mein-medcampus.de (Content Hub f√ľr medizinische Fachkreise) weiterleitet. Dann k√∂nnen √Ąrzt:innen √ľber das Cockpit Patienteninformationen mit nur wenigen Klicks eine f√ľr ihre Patient:innen ma√ügeschneiderte Bibliothek auf www.brustkrebs.de erstellen und ebenfalls per Link oder QR-Code teilen. Diese digitalisierte und personalisierte Brosch√ľre kann z. B. f√ľr das Aufkl√§rungsgespr√§ch genutzt werden oder zur Vorbereitung auf eine bestimmte Therapie und holt die Patient:innen genau in ihrer individuellen Brustkrebs-Situation ab.

Brustkrebs.de ist ein Service des Pharmaunternehmens AstraZeneca.

Foto: Vanessa, Brustkrebspatientin, auf der Startseite der Website brustkrebs.de.(c) AstraZeneca GmbH