Bernburg: PKW mit Bootstrailer in die Saale gerutscht

Veröffentlicht in: Sachsen-Anhalt | 0

Am 19.11.2021 wurde der Wasserschutzpolizei gegen 13:00 Uhr bekannt, dass in der Ortslage Bernburg eine Fahrzeugkombination r√ľckw√§rts an einer Slipstelle f√ľr Sportboote in die Bundeswasserstra√üe Saale gerutscht ist. Bei der Fahrzeugkombination handelte es sich um einen PKW und einen Sportboottrailer. Diese kam in der Form zum Stillstand, dass nur ein Teil der Fahrzeugkombination in die Saale eintauchte. Das Zugfahrzeug rutschte bis auf H√∂he der Fahrert√ľr ins Wasser. Zum Zeitpunkt des Abrutschens befand sich keine Person im Zugfahrzeug. Der Fahrzeugf√ľhrer war nicht mehr eigenst√§ndig in der Lage die Fahrzeugkombination sicher aus dem Wasser zu ziehen und gegen ein weiteres Abrutschen zu sichern.

Zum Einsatz kamen Kr√§fte der Schutzpolizei Bernburg, der Wasserschutzpolizei Halle sowie der ortsans√§ssigen freiwilligen Feuerwehr. Durch die eingesetzten Kr√§fte konnte die Fahrzeugkombination geborgen werden. Es kam nicht zu Personensch√§den. Auch ein Schaden f√ľr die Umwelt, durch austretende Betriebsstoffe, konnte verhindert werden. Lediglich das Zugfahrzeug wurde in Mitleidenschaft gezogen. Durch das Eindringen des Wassers in das Zugfahrzeug wurde der Airbag ausgel√∂st. Hierdurch wurde die Frontscheibe des Zugfahrzeuges, in Form eines Risses, besch√§digt.

Als Ursache f√ľr den Vorfall kommt eine nicht ausreichende Sicherung der Fahrzeugkombination in Betracht, welche der Fahrzeugf√ľhrer zu verantworten hat. In Anbetracht dessen, welche Konsequenzen ein vollst√§ndiges Abrutschen der Fahrzeugkombination in die Saale nach sich gezogen h√§tte, kann der verantwortliche Fahrzeugf√ľhrer froh dar√ľber sein, dass er neben dem Sachschaden lediglich ein Verwarngeld zu zahlen hat.