Zeugenaufruf: Magdeburger Polizei sucht Betroffene zu volksverhetzenden Beschimpfungen

Veröffentlicht in: Blaulicht Magdeburg | 0

Magdeburg. Durch eine 42-j√§hrige Zeugin wurde der Magdeburger Polizei gemeldet, dass ein √§lteres Ehepaar am Donnerstag, d. 21.09.2023 gegen 12:10 Uhr durch eine m√§nnliche Person in volksverhetzender Art und Weise beschimpft wurde. Demnach soll ein Mann das √§ltere Ehepaar auf dem August-Bebel-Damm, auf H√∂he der Hausnummer 60, grundlos u.a. mit √Ąu√üerungen wie ‚ÄěSchei√ü Judenschweine‚Äú und ‚ÄěSchei√ü Dreckschweine‚Äú beschimpft haben. Bei Eintreffen der Polizei am Ereignisort war das betroffene Ehepaar jedoch nicht mehr zugegen und konnte auch im weiteren Verlauf nicht bekannt gemacht werden.

Nun sucht die Magdeburger Polizei insbesondere nach den beiden Betroffenen der volksverhetzenden Beschimpfungen, sowie weitere Zeugen der Tat, welche Hinweise zum Tathergang oder zum männlichen Tatverdächtigen geben können. Die Betroffenen sowie auch die Zeugen werden gebeten, sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.

Text/Foto: Polizei