Provisorischer Weg entlang der Turmschanzenstra├če

Ver├Âffentlicht in: Magdeburg | 0

Ab 19. Januar f├╝r Fu├čg├Ąnger*innen durch das Baufeld f├╝r die neue Br├╝cke

Der seit 10. Januar vollgesperrte s├╝dliche Abschnitt der Turmschanzenstra├če wird im Verlauf des morgigen Mittwochs wieder f├╝r Fu├čg├Ąnger*innen ge├Âffnet. Das Provisorium soll vor allem f├╝r die Kinder und Jugendlichen der dortigen Schulen Entlastung bringen. Sie hatten durch die Vollsperrung einen erheblichen Umweg in Kauf nehmen m├╝ssen.

Dieser Umweg f├╝hrte von der Br├╝ckstra├če ├╝ber den Zuckerbusch durch die Wohngebiete an der Cracauer Stra├če und der B├╝chnerstra├če und dauerte eine gute halbe Stunde, je nach Gehtempo. Die Landeshauptstadt und die bauausf├╝hrende Firma haben gemeinsam an einer L├Âsung durch das Baufeld gearbeitet. Der Weg wird ├Âstlich der bestehenden Turmschanzenstra├če zwischen Br├╝ckstra├če und Am Charlottentor unter Nutzung eines Teilst├╝cks des Kanonenradweges durch das Baufeld gef├╝hrt. Dann geht es ├╝ber Am Cracauer Tor bis hin zur Cracauer Stra├če.

Aufgrund der laufenden Arbeiten am Ersatzneubau Strombr├╝ckenzug kann der Weg jedoch nur provisorisch mit Schotter hergestellt werden. Der H├Âhenunterschied zur neuen Verkehrsanlage im Bereich Heumarkt wird mittels beidseitiger Rampen ├╝berbr├╝ckt. Mit den fortschreitenden Bauarbeiten unterliegt der Weg tempor├Ąren ├änderungen, d.h. die Wegf├╝hrung muss je nach Stand der Arbeiten angepasst werden.

Vorschaubild: Ab 19. Januar f├╝hrt ein Schotterweg durch das Baufeld / Quelle LH Magdeburg