Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Veröffentlicht in: Blaulicht Sachsen-Anhalt | 0

Jugendliche angegriffen ‚Äď Polizei bittet um Mithilfe

Stendal, Dr.-Kurt-Schumacher-Straße, 06.12.2023, 17:07 Uhr

Eine Gruppe bestehend aus zwei 16-J√§hrigen und zwei 18-J√§hrigen hat das Altmarkforum in Stendal in Richtung Sparkasse verlassen, als sie von einer dreik√∂pfigen Gruppe, bislang unbekannter weiblicher Personen aufgefordert wurde, Zigaretten zu √ľbergeben. Nachdem sie dies verneinten, wurde eine der 16-J√§hrigen angegriffen und mehrfach in den Oberk√∂rper getreten sowie mit einem G√ľrtel geschlagen. Die 16-J√§hrige fiel zu Boden und wurde durch die weiteren unbekannten weiblichen Personen getreten und geschlagen. Nachdem eine 18-J√§hrige dazwischen gehen wollte, wurde ihr ebenfalls gegen den Oberk√∂rper getreten. Anschlie√üend entriss ihr eine der unbekannten T√§terinnen eine Zigarette und fl√ľchtete gemeinsam mit den weiteren T√§tern in unbekannte Richtung. Die 16-J√§hrige wurde leicht verletzt in das Stendaler Krankenhaus verbracht.

Die Täterinnen werden wie folgt beschrieben:

Zwei der T√§terinnen waren vermutlich s√ľdl√§ndischen Ph√§notyps. Davon hat eine Person braune Haare und trug einen wei√üen Pullover und eine schwarze Weste. Die andere Person hat laut Beschreibung dunkelbraune, schulterlange Haare. Die dritte T√§terin wird als dunkelh√§utig mit Rastaz√∂pfen beschrieben und trug eine wei√üe M√ľtze, wei√üe Schuhe sowie eine schwarze Weste und f√ľhrte ein orangefarbenes Mountainbike mit sich.

Hinweisgeber oder Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Stendal unter 03931/685 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

—-

Fahrzeug kommt von Straße ab

B189, a. H. Behrend, 07.12.2023, 06:37 Uhr

Ein 23-J√§hriger befuhr mit einem Personenkraftwagen Audi die B189 in Richtung Seehausen, als er auf H√∂he der Ortslage Behrend aus bislang ungekl√§rter Ursache nach links von der Stra√üe abkam. Das Fahrzeug kam im Graben zum Stehen. Der Fahrzeugf√ľhrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Seehausen verbracht. Die B189 war zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme halbseitig gesperrt.

—-

Traktor entwendet

Rochau, Am Bahndamm, 06.12.2023 ‚Äď 07.12.2023

Unbekannte T√§ter entwendeten in der Nacht zu Donnerstag einen Traktor aus einer Scheune in der Stra√üe Am Bahndamm. Zun√§chst fuhren sich die T√§ter mit einem Personenkraftwagen auf einem Acker in der N√§he der Ortslage Rochau fest. Im weiteren Verlauf entwendeten sie den Traktor samt Futteranh√§nger aus der Scheune und zogen mit diesem den Personenkraftwagen vom Acker. Der Traktor wurde samt Futteranh√§nger auf dem Acker zur√ľckgelassen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

—-

Fußgänger angegriffen РPolizei bittet um Mithilfe

Stendal, 26.11.2023, 06:20 Uhr

Am Sonntag, 26.11.2023 wurde ein 36-j√§hriger Mann gegen 06:20 Uhr in der Moltkestra√üe durch drei unbekannte m√§nnliche Personen angegriffen. Die drei Unbekannten wurden durch den Mann zun√§chst in der Scharnhorststra√üe auf H√∂he eines Supermarktes bemerkt, als sie hinter dem 36-J√§hrigen hinterhergingen. In der Moltkestra√üe schlug einer der drei Unbekannten mit einem Gegenstand auf den Kopf des 36-J√§hrigen. Die T√§ter fl√ľchteten anschlie√üend in unbekannte Richtung. Der Mann wurde leicht verletzt in das Stendaler Krankenhaus verbracht.

Die drei Unbekannten waren vermutlich afrikanischen Ph√§notyps und von schlanker Statur. Der T√§ter war circa 1,80 m gro√ü, trug einen olivgr√ľnen Parka und hatte eine Kapuze auf dem Kopf.

Zu dem Sachverhalt soll es laut Angaben des 36-J√§hrigen zwei namentlich unbekannte Zeugen geben. Eine m√§nnliche Person, die eine E-Zigarette rauchte, sei dem Gesch√§digten und auch den unbekannten T√§tern vor der Tat in der Moltkestra√üe entgegengekommen. Unmittelbar nach der Tat sei eine weitere m√§nnliche Person die Moltkestra√üe aus Richtung Stadtseeallee in Richtung Scharnhorststra√üe entlanggegangen und k√∂nnte die fl√ľchtenden T√§ter gesehen haben.

Hinweisgeber oder Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Stendal unter 03931/685 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

—-

Text/Foto: Polizei