Polizeirevier Magdeburg: Illegales Fahrzeugrennen – Zeugenaufruf

Veröffentlicht in: Polizei | 0

Bereits am 14.09.2021 gegen 17:20 Uhr fuhr ein 33-J√§hriger Magdeburger in seinem schwarzen PKW Daimler-Benz mit √ľberh√∂hter Geschwindigkeit durch das Stadtgebiet von Magdeburg und gef√§hrdete dadurch andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und weiteren Gesch√§digten.

Am 14.09.2021 gegen 17:20 Uhr entzog sich der beschuldigte Daimler-Benz Fahrer einer Polizeikontrolle in der Sch√∂nebecker Stra√üe. Mit weit √ľberh√∂hter Geschwindigkeit versuchte er die Beamten abzuh√§ngen.

W√§hrend der Beschuldigte √ľber mehrere rote Richtzeichenanlagen fuhr, erreichte er Geschwindigkeiten von √ľber 150km/h und gef√§hrdete dadurch diverse andere Verkehrsteilnehmer.

Die Flucht des 33-J√§hrigen f√ľhrte im weiteren Werdegang √ľber die Schilfbreite. An der Ecke Kirschweg und an der Ecke Hoffnung-Privatweg √ľberfuhr er zwei rote Lichtzeichenanlagen. Anschlie√üend fuhr er √ľber den Gehweg bis zur vor der Hermann-Hesse-Stra√üe und schlie√ülich weiter auf die B71 in Richtung Halberstadt.

W√§hrend der Flucht musste mindestens eine Fu√üg√§ngerin beiseite springen um nicht vom PKW des 33-J√§hrigen erfasst zu werden. Ebenso musste mindestens ein weiterer Fahrzeugf√ľhrer in einem Transporter, an der roten Ampel, auf der H√∂he der Haltestelle Lilienweg/Narzissenweg dem fl√ľchtenden PKW Mercedes ausweichen, damit es nicht zu einem schweren Zusammensto√ü kam.

Die Polizei sucht nun die Fu√üg√§ngerin und den Transporter Fahrer, sowie weitere Zeugen und auch Gesch√§digte, die durch den 33-J√§hrigen Fahrzeugf√ľhrer gef√§hrdet wurden.

Diese werden dringend gebeten, sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.