Polizeirevier Magdeburg: 15-Jähriger wird bedroht und geschlagen

Veröffentlicht in: Magdeburg | 0

Am 22.11.2021 gegen 15:40 Uhr soll es in der Magdeburger Innenstadt zu einer Raubstraftat gekommen sein.

Ein 15-J√§hriger Magdeburger informierte die Polizei dar√ľber, dass er durch drei Personen ausgeraubt wurde. Die Tatverd√§chtigen sollen ihn angesprochen haben und die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Dieser Aufforderung kam der Gesch√§digte nicht nach. Daraufhin hielt ein Tatverd√§chtiger dem Jugendlichen ein Messer vor und ein anderer schlug ihn. Im Weiteren entwendeten die Tatverd√§chtigen einen geringen Bargeldbetrag und fl√ľchteten.

Durch eine zeitnahe Alarmierung der Polizei konnten drei Tatverd√§chtige in der N√§he des Tatortes gestellt werden. Bei einem Tatverd√§chtigen wurde ein Messer sichergestellt, bei einem anderen Tatverd√§chtigen wurde eine geringe Menge Bet√§ubungsmittel aufgefunden. Alle drei Tatverd√§chtigen, welche 16 Jahre alt sind, wurden f√ľr die weiteren polizeilichen Ma√ünahmen mit zum Polizeirevier Magdeburg genommen.

Nach sachleitender Entscheidung der Staatsanwaltschaft Magdeburg wurde ein Tatverd√§chtiger vorl√§ufig festgenommen und in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Die anderen beiden Tatverd√§chtigen wurden an ihre Erziehungsberechtigten √ľbergeben. Der Gesch√§digte wurde nicht verletzt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.