Polizeirevier Börde: Aktuelle Polizeimeldungen

Veröffentlicht in: Blaulicht Sachsen-Anhalt | 0

KriminalitÀtslage

Graffitschmierereien
Haldensleben, 05.02.2022, 11:00 Uhr

Von Freitag zu Samstag wurden am WahlkreisbĂŒro der AfD sowie der Hauswand des Haldensleber Rathauses der Schriftzug „FCK AFD“ mit grĂŒner Farbe aufgebracht. Zudem wurden der TĂŒrrahmen sowie das TĂŒrschloss des WahlkreisbĂŒros mit Bauschaum ausgesprĂŒht. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Börde telefonisch entgegen.

—-

Verkehrslage

Fahren unter Alkoholeinwirkung
Haldensleben, 05.02.2022, 19:50 Uhr

Im Rahmen der Streife fiel den Beamten in der BĂŒlstringer Straße ein PKW BMW mit angebrachten Kurzzeitkennzeichen auf. WĂ€hrend der Kontrolle konnten durch den FahrzeugfĂŒhrer alle notwendigen Dokumente vorgelegt werden. Allerdings stellten die kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgefĂŒhrter Vortest bestĂ€tigte die Vermutung: 1,95 Promille zeigte das AtemalkoholmessgerĂ€t an. Der 45-JĂ€hrige Fahrer durfte daraufhin die Beamten ins Krankenhaus begleiten, wo eine Blutprobenentnahme durchgefĂŒhrt wurde. Im Anschluss wurde sein FĂŒhrerschein in Verwahrung genommen und ihm die Weiterfahrt untersagt.

Gegen 21:00 Uhr wurde das selbe Fahrzeug erneut im Stadtgebiet von Haldensleben fahrend angetroffen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der zuvor festgestellte FahrzeugfĂŒhrer die Untersagung der Weiterfahrt anscheinend ignoriert hatte. Beim Versuch, den FahrzeugschlĂŒssel sicher zustellen, schlug der Beschuldigte um sich, so dass er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Aufgrund seiner immer noch vorhandenen Alkoholisierung wurde er erneut einer Blutprobenentnahme zugefĂŒhrt. Gegen ihn wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im
Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

—-

Oschersleben, Anderslebener Straße, 05.02.2022, 22:35 Uhr

Einer Funkstreifenbesatzung fiel ein PKW VW auf, welcher mehrfach ĂŒber die Fahrstreifenbegrenzung fuhr. Auf einem TankstellengelĂ€nde wurde das Fahrzeug angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten starken Alkoholgeruch beim Fahrer wahrnehmen, der durchgefĂŒhrte Atemalkoholvortest ergab 2,92 Promille. Aus diesem Grund erfolgte eine Blutprobenentnahme. Da der 35-JĂ€hrige Mann keine Fahrerlaubnis besaß, wurden gegen ihn Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Bei weiteren Verkehrskontrollen am Samstag und Sonntag in Hermsdorf, Barleben sowie Haldensleben wurden drei FahrzeugfĂŒhrer mit 0,68 Promille, 0,8 Promille bzw. 0,9 Promille angetroffen. Gegen sie wurden jeweils Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, welche ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, 1 Monat Fahrverbot sowie 2 Punkte im Verkehrszentralregister zur Folge haben.