Mercedes-AMG Petronas F1 Team: Gro├čer Preis von Saudi-Arabien 2021 – Vorschau

Ver├Âffentlicht in: Motorsport | 0

Der 21. Lauf zur Formel 1-Saison 2021 findet im Rahmen des ersten Gro├čen Preises von Saudi-Arabien auf dem Jeddah Corniche Circuit statt.

Datum: So., 5. Dez., 18:30 Uhr
Strecke: Jeddah Corniche Circuit

Toto ├╝ber Saudi-Arabien

Noch stehen zwei Rennen aus und noch ist das Rennen um beide WM-Titel nicht entschieden. Wir freuen uns alle sehr, dass wir uns zu diesem Zeitpunkt der Saison noch im Titelkampf befinden. Wenn man bedenkt, wo wir zu Beginn des Sommers gestanden haben, ist das ist ein Privileg und ein Beleg f├╝r unsere Unverw├╝stlichkeit. Beide Weltmeisterschaften sind noch komplett offen und unsere Mission ist klar.

Lewis hat beim zur├╝ckliegenden Rennen in Katar eine fehlerlose Leistung gezeigt und einen ├╝berzeugenden Start-/Zielsieg eingefahren. Valtteri zeigte derweil eine starke Aufholjagd, bis ihn ein ungl├╝cklicher Reifenschaden aus dem Rennen nahm.

Das Auto war zuletzt gut und ist wahrscheinlich so gut wie noch nie in dieser Saison. Die Fahrer haben das Vertrauen, um damit bis ans Limit zu gehen. Das ist ermutigend f├╝r die letzten beiden Rennen und gibt uns einen enormen Schwung, den wir mitnehmen k├Ânnen.

Dschidda ist eine weitere komplett neue Herausforderung. Es ist eine brandneue Strecke, die wir erst kennenlernen m├╝ssen. Entsprechend haben wir hinter den Kulissen viel Arbeit in die Vorbereitung gesteckt, um sicherzustellen, dass wir am Freitag sofort durchstarten k├Ânnen. Denn es wird entscheidend sein, in den ersten Trainings so viele Informationen wie m├Âglich zu sammeln.

Uns erwartet ein schneller Stra├čenkurs mit langen Vollgaspassagen und mehreren schnellen Kurven. Dabei sind die Leitplanken nie weit weg, was sowohl hohes Risiko als auch eine Chance darstellt. Wir sind auf der Jagd, motivierter denn je und freuen uns auf das Renndeb├╝t in Saudi-Arabien.

Vor wenigen Tagen haben wir Sir Frank Williams verloren. Wir werden an diesem Wochenende in Gedanken bei ihm sein und unser Bestes geben, um eine Performance abzuliefern, die seines Racing-Spirits w├╝rdig ist.

Zahlen & Fakten: Saudi-Arabien Grand Prix

Der Saudi-Arabien Grand Prix wird auf einem tempor├Ąren Stra├čenkurs an einer Corniche ausgetragen, einem K├╝stengebiet in Dschidda am Roten Meer.


Die K├╝stenlage f├╝hrt zu ├Ąhnlichen Herausforderungen wie in Abu Dhabi: Sand weht auf die Strecke und die Windrichtung wechselt im Laufe des Tages bis zum Abend.


Der Jeddah Corniche Circuit weist die meisten Kurven aller Strecken im aktuellen F1-Kalender auf. Insgesamt sind es 27 Kurven, davon 16 Links- und 11 Rechtskurven. Die hohe Anzahl an Kurven erschwert den Fahrern und Teams die Arbeit, um die Strecke zu lernen und rasch in Fahrt zu kommen.


Die Strecke ist neben Bahrain, ├ľsterreich und Mexiko eine von nur vier im aktuellen Rennkalender, auf der es drei getrennte DRS-Zonen gibt. Diese befinden sich auf der Zielgeraden sowie zwischen den Kurven 18-21 und 25-27.
Mit 6,174 km L├Ąnge ist der Austragungsort des Gro├čen Preises von Saudi-Arabien nach Spa-Francorchamps (7,004 km) die zweitl├Ąngste Strecke in der Formel 1. Aufgrund der Streckenl├Ąnge ist das Energiemanagement sehr schwierig, was die Performance der MGU-H und der Hybrid-Systeme mehr in den Fokus r├╝ckt.


Da Dschidda ein Stra├čenkurs ist, besteht ein h├Âheres Risiko von Safety-Car-Phasen. Grund daf├╝r ist, dass es l├Ąnger dauert, um die Strecke nach Zwischenf├Ąllen zu r├Ąumen. Zudem k├Ânnen die schnellen Kurven zu gr├Â├čeren Unf├Ąllen f├╝hren. Ein langer Stra├čenkurs bedeutet au├čerdem, dass es mehr Potenzial f├╝r Fehler gibt.


Dschidda bezeichnet sich als ÔÇ×schnellster Stra├čenkurs der WeltÔÇť. Die erwartete Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei rund 250 km/h. Baku ist nicht weit weg davon, aber die durchschnittliche Geschwindigkeit in Dschidda wird dadurch beg├╝nstigt, dass einige Kurven mit Vollgas genommen werden oder in DRS-Zonen liegen.


Die Fahrer erreichen auf den langen Geraden und mit den drei DRS-Zonen drei Mal Topspeeds von mehr als 310 km/h. Wir gehen davon aus, dass Dschidda beim Vollgasanteil mit Spa und Monza konkurrieren wird.


79% der Rundendistanz werden mit Volllast gefahren, einer der h├Âchsten Werte des Jahres.


Kurve 13 ist eine ├╝berh├Âhte Kurve mit 12% Steigung. Steilkurven erm├Âglichen mehr Linien, was eine interessante Herausforderung darstellt und den Fahrern dabei hilft, Schwung auf die folgende Vollgaspassage mitzunehmen.
Ähnlich wie in Baku und Silverstone dürfte der Streckenverlauf in Dschidda nach wenig Luftwiderstand und Flügeleinstellungen mit weniger Abtrieb verlangen.


Wir gehen davon aus, dass Kurve 2 die mit Abstand langsamste Kurve der Strecke sein wird. Sie wird mit nur 90 km/h durchfahren. Die schnellste Kurve ist Turn 26 auf der Gegengeraden in der letzten DRS-Zone. Hier erreichen die Fahrer rund 310 km/h.


Der frisch gelegte Asphalt d├╝rfte sehr glatt sein und viel Grip bieten. Deshalb sollte das ├ťberhitzen der Reifen kein gro├čes Problem darstellen. Zudem sollten wir auch ein niedriges Niveau an Reifenabbau erleben.


Gleichzeitig ist es eine neue Streckenoberfl├Ąche und damit besteht die M├Âglichkeit, dass es zu einer ├Ąhnlichen Situation wie in der T├╝rkei im Vorjahr kommt, also einer ├Âligen und rutschigen Oberfl├Ąche, besonders im Regen (was in Saudi-Arabien aber unwahrscheinlich ist).


Aufgrund des neuen und ÔÇÜgr├╝nenÔÇś Streckenbelags, auf dem noch nicht richtig Gummi gelegt wurde, wird die Weiterentwicklung der Strecke im Laufe des Wochenendes enorm stark ausfallen. Dies bedeutet auch, dass die Fahrer daf├╝r bestraft werden, neben der Linie zu fahren, da dort mehr Sand liegt und es an Gummi fehlt.


Der Saudi-Arabien Grand Prix ist ein Nachtrennen. Deshalb wird die Strecke neben Flutlichtern an Geb├Ąuden und Br├╝cken auch von mehr als 600 Leuchtmasten beleuchtet.

Foto: Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Gro├čer Preis von Katar 2021.Valtteri Bottas (c) Daimler


Stat-Attack: Saudi-Arabien