Magdeburger MINT-MACHEN-Festival am 18. und 19. Juni: Programmieren und Löten in die MINT-Welt eintauchen

Veröffentlicht in: Veranstaltung Magdeburg | 0

Magdeburg. Am 18. und 19. Juni, jeweils ab 9.00 Uhr, lädt die Landeshauptstadt Magdeburg gemeinsam mit zahlreichen Partnern zum MINT-MACHEN-Festival ein. Zum zweiten Mal wird die Festung Mark ein Ort, an dem geforscht und ausprobiert werden kann. Ziel ist es, zu zeigen, wie faszinierend und vielseitig MINT ist.
 
Das MINT-MACHEN-Festival bietet jede Menge kreative Angebote zum Mitmachen und Experimente zum Staunen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ‚Äď kurz MINT. So k√∂nnen die Besucher*innen unter anderem Roboter zum Leben erwecken, sich im Programmieren und Coden ausprobieren oder in die Welt der K√ľnstlichen Intelligenz hineinschnuppern.
 
„Angesprochen sind vor allem Kinder und Jugendliche. Wir wollen die ganze Bandbreite der MINT-Themen zeigen und motivieren, sich mit diesen Dingen zu besch√§ftigen und neue Interessen zu entwickeln“, l√§dt die Leiterin des Teams Bildung und Wissenschaft, Dr. Dorothea Trebesius, zum Besuch der Veranstaltung ein.¬†
 
√úber 40 Akteure sind in diesem Jahr wieder dabei und laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Dazu geh√∂ren die Hochschule- Magdeburg-Stendal, die Otto-von-Guericke-Universit√§t, die Hochschule Anhalt, alle Kammern, einige Unternehmen, die Stadtbibliothek, das RobOtto-Team der Uni Magdeburg, Initiativen und Vereine wie die „Stiftung Kinder forschen“, die „Hackerschool“, die „BlitzKitz“, der Gr√ľnstreifen e.V. und viele mehr.
 
Richtet sich das MINT-MACHEN-Festival vormittags mit seinen zahlreichen Workshops vorrangig an Schulklassen, sind vor allem am Dienstag, 18. Juni, von 14.00 bis 18.00 Uhr alle zum Familiennachmittag eingeladen. F√ľr das Nachmittagsprogramm ist keine Anmeldung notwendig. Der Eintritt zum MINT-MACHEN-Festival ist frei.
 
Kleine Workshops und Aktionen laden zum spontanen Mitmachen und Ausprobieren ein. Ob gemeinsam an einer Wuselmaschine bauen oder einen blinkenden Roboter l√∂ten ‚Äď es ist f√ľr jeden und jede etwas dabei. Zu Gast sind au√üerdem die „Experinauten“, die mit ihrer Experimentiershow „Wissenssturm und Funkenregen“ auch am Nachmittag zu erleben sind und dabei in die spannende Welt von MINT eintauchen.
 
Der Info-Truck der Metall- und Elektro-Industrie ist ebenfalls zu Gast und informiert √ľber die Ausbildungsm√∂glichkeiten und Berufsbilder in der Metall- und Elektro-Industrie. Mit Hilfe von VR-Brillen k√∂nnen Kinder und Jugendliche zudem in die Vielfalt verschiedener Ausbildungsberufe hineinschnuppern.
 
Ein √úberblick √ľber die Programmangebote und die beteiligten Akteure ist auf der Webseite¬†www.magdeburg.de/mintmachen¬†zu finden.
 
 
MagdeMINT ‚Äď ein starker Verbund

Das MINT-MACHEN-Festival versammelt zahlreiche MINT-Akteure der Region Magdeburg und ist sichtbares Ergebnis des Zusammenschlusses. Als MINT-Cluster MagdeMINT setzen sich die Akteure f√ľr eine starke MINT-Bildung ein und f√∂rdern dabei den selbstverst√§ndlichen Umgang mit Technik und Naturwissenschaften.
 
Koordiniert werden das MINT-Cluster und damit auch das MINT-MACHEN-Festival vom Team Wissenschaft und Bildung der Landeshauptstadt Magdeburg.
 
Das MINT-MACHEN-Festival wird zudem unterst√ľtzt von Lotto Sachsen-Anhalt, der Jugendstiftung der Sparkasse MagdeBurg, den √Ėffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt und den St√§dtischen Werken Magdeburg.
 
Auf einen Blick:

Was:    MINT-MACHEN-Festival
Wann:  Dienstag, 18. Juni, 9.00 bis 18.00 Uhr (Familiennachmittag), Mittwoch, 19. Juni, 9.00 bis 14.00 Uhr
Wo:      Festung Mark, Magdeburg, Eintritt frei !
 
www.magdeburg.de/mintmachen

Quelle: Landeshauptstadt Magdeburg