In List auf Sylt können Urlauber ein besonderes Naturschauspiel erleben

Veröffentlicht in: Reisen / Tourismus | 0

DEM GEHEIMNIS DER WANDERDÜNE AUF DER SPUR

(djd). Mit etwa zehn Metern Wegstrecke pro Jahr schlĂ€gt sie ein eher gemĂ€chliches Tempo an. Und doch bewegt sie sich, angetrieben von der steten Nordseebrise, immer weiter: Bei der WanderdĂŒne von List auf Sylt handelt es sich um ein besonderes Naturschauspiel. Rund 30 Meter hoch, auf einem GelĂ€nde, das so groß ist wie ĂŒber 2.500 Fußballfelder, zĂ€hlen die Sandberge zu den bekanntesten SehenswĂŒrdigkeiten auf Deutschlands nördlichster Insel. Bereits seit 1923 steht das WanderdĂŒnengebiet unter Naturschutz und darf nur mit einer Sondergenehmigung betreten werden. Bei regelmĂ€ĂŸigen exklusiven FĂŒhrungen haben Urlauber gleichwohl die Chance, den Geheimnissen der WanderdĂŒne auf die Spur zu kommen.

DĂŒnenlandschaft soll erhalten werden

Schon von der Straße aus, kurz vor dem nördlichsten Inselort List, eröffnen sich besondere Einblicke in die Naturlandschaft. Das Gebiet gilt als das grĂ¶ĂŸte zusammenhĂ€ngende WanderdĂŒnengebiet Europas. In frĂŒheren Jahrzehnten mussten immer wieder Weide- und AckerflĂ€chen, Straßen und selbst HĂ€user den Sandbergen weichen. Damit das Naturschauspiel nicht eines Tages in der Nordsee untergeht, pflanzen NaturschĂŒtzer heute Strandhafer an den DĂŒnen an. Die Pflanze bildet bis zu zwölf Meter lange Wurzeln, die tief im Boden die Sandmassen befestigen. So soll der Bewegungsdrang der WanderdĂŒnen etwas eingebremst werden. Urlauber hingegen, die sich bei ihrem Inselaufenthalt aktiv in der Natur bewegen möchten, können das Naturschauspiel bei gefĂŒhrten, rund dreistĂŒndigen Touren hautnah erleben. Holzstege und kleine Wege fĂŒhren mitten durch die einmalige Landschaft und geben Einblicke in die Schönheit und den Artenreichtum des Lebensraums. So erfahren die GĂ€ste auch, wie man die verschiedenen DĂŒnenarten unterscheidet, und hören mehr zur Entstehungsgeschichte sowie zur Wanderung der Sandriesen. Unter www.list-sylt.de gibt es Details, Termine fĂŒr die beliebten DĂŒnentouren und weitere Tipps fĂŒr einen abwechslungsreichen Sylt-Urlaub.

Wanderung mit weiten Ausblicken

Nicht fehlen darf bei einer Wanderung im Inselnorden auch ein Abstecher zur Aussichtsplattform hoch oben auf einer DĂŒne am Ortsaugang von List. Hier eröffnet sich ein weiter Blick ĂŒber die von Wind und Wetter geschaffene Landschaft. Die Aussicht erstreckt sich weiter nach List, angefangen mit den saftigen Salzwiesen, dem malerischen Königshafen und dem markanten Ellenbogen an der Nordspitze der Insel. So nah der Trubel etwa rund um den Hafen mit seinen vielen Restaurants und GeschĂ€ften auch wirkt, so fĂŒhlt man sich hier wie in einer anderen Welt. Faszinierend ist fĂŒr viele die Ruhe des Naturraums, die nur vom Nordseewind und gelegentlichem Möwengeschrei unterbrochen wird.

Foto: Auf gefĂŒhrten Touren können Urlauber die Geheimnisse der WanderdĂŒne erkunden. (c) djd/Kurverwaltung List auf Sylt