In der Kärntner Urlaubsregion Villach wird Kletterfans eine Menge geboten

Veröffentlicht in: Reisen / Tourismus | 0

KLETTERGL√úCK MIT SEEBLICK

(djd). Klettern hat sich zu einer Trendsportart entwickelt. Dem Onlineportal Statista zufolge √ľben die meisten Boulder- und Kletterfans ihr Hobby auch auf Reisen aus. Beste Voraussetzungen daf√ľr bietet ihnen beispielsweise die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See im S√ľden √Ėsterreichs. Das K√§rntner Naturparadies ist nicht nur f√ľr seine warmen Badeseen bekannt, sondern auch f√ľr seine vielf√§ltigen Kletterangebote. Wir stellen einige davon vor.

Kletterparadies „Kanzi“ am Faaker See

Fast 600 Sportkletterrouten und zahlreiche Klettersteige in allen Schwierigkeitsgraden, die sich zu einer abwechslungsreichen Runde zusammenschlie√üen lassen, bietet der Kanzianiberg in Finkenstein. Wer an einer gef√ľhrten Klettersteigtour teilnimmt, darf zus√§tzlich mit einem Flying Fox die Schlucht zwischen Gro√üer- und Kleiner Prasvale √ľberqueren. Der Klettergarten ist j√§hrlich auch Heimst√§tte des beliebten King of Kanzi Kletterfestivals, das in diesem Jahr vom 21. bis 23. Oktober stattfindet. Ob Einsteiger- oder Profi-Kletterkurse, gef√ľhrte Klettersteig-Touren, Slackline- und Acro Yoga-Workshops oder der kultige 80er-Jahre-Klettermarathon: Beim Festival wird Besuchern einiges geboten – weitere Informationen gibt es unter www.kingofkanzi.at.

Abenteuer am Rotschitza-Wasserfall und -Klettersteig

Abenteuer und Spa√ü f√ľr Gro√ü und Klein versprechen auch der sch√∂n angelegte Rotschitza-Klamm-Klettersteig und der Rotschitza-Wasserfall. W√§hrend man sich Meter f√ľr Meter die Wand hinaufbewegt und an zwei Seilbr√ľcken den Bach √ľberquert, kann man sich auf spektakul√§re Aussichten und den Blick auf den t√ľrkisblauen Faaker See freuen. Zum Abschluss kann es zur Bergsteigerjause in das nahe gelegene Panoramarestaurant Baumgartnerhof gehen. Malerische Ausblicke auf den Ossiacher See und zahlreiche Klettersteigvarianten f√ľr jede K√∂nnerklasse h√§lt der kleine, aber feine Klettergarten Peterlewand bei St. Urban in Bodensdorf bereit. Die Wandflucht aus festem Urgestein ist bis zu 35 Meter hoch. F√ľr Anf√§nger ist der Klettergarten in Arnoldstein besonders empfehlenswert.

Indoor-Training bei jedem Wetter

Nicht nur an Schlechtwettertagen ein Erlebnis sind Besuche in der Kletterhalle Villach mit 2.000 Quadratmetern Kletterfl√§che oder im neuen „Volume Bouldern“ mit 1.000 Quadratmetern Boulderfl√§che. Hier kommen vom Anf√§nger bis zum Profi alle auf ihre Kosten.

Alles mit einer Karte

Mit der Erlebnis Card der Region k√∂nnen Urlauber zwischen April und November kostenlos an Schnupperkletter-Kursen und gef√ľhrten Klettersteigtouren teilnehmen. In der G√§stekarte sind au√üerdem die Nutzung der Radbusse, Wanderungen, Stadtf√ľhrungen und vieles mehr enthalten.

Foto: Das wohl bekannteste Kletterparadies der Kärntner Region Villach РFaaker See РOssiacher See ist der Kanzianiberg. (c) djd/Region Villach Tourismus/Franz Gerdl