Haltestelle Neustädter Friedhof barrierearm ausgebaut

Veröffentlicht in: Magdeburger Verkehrsbetriebe | 0

Magdeburg. Die Straßenbahnen der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co KG (MVB) können ab Samstag, den 2. Dezember die frisch ausgebaute Haltestelle Neustädter Friedhof bedienen. Fahrgäste profitieren dann vom stufenlosen Ein- und Ausstieg.

In den vergangenen Monaten hat die Landeshauptstadt Magdeburg die Haltestelle am Neustädter Friedhof teil-barrierefrei ausgebaut. Wie auch schon beim Halt am Westfriedhof, wurde ein Teil der Autofahrspur angehoben, damit Fahrgäste stufenlos im ersten Wagenteil der Straßenbahnen ein- und aussteigen können. Dank dieser Lösung können mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, insbesondere Rollstuhlfahrer, die Haltestelle einfacher nutzen.

Zur Absicherung des vorbeifahrenden Autoverkehrs wurde au√üerdem eine Ampel installiert, die bei Halt einer Stra√üenbahn auf ‚Äěrot‚Äú schaltet, sodass die Fahrg√§ste sicher von der Haltestelle zur Stra√üenbahn, bzw. umgekehrt, gelangen.

Die Haltestelle wird regul√§r von den Linien 1, 8, 9, 10, 69 und N8 bedient. Die Buslinie 69 kann ab Samstag, den 2. Dezember in dem Bereich auch wieder in normaler Linienf√ľhrung fahren. Die Umleitung √ľber Gr√∂perstra√üe entf√§llt.

Hinweis: F√ľr den Kfz-Verkehr bleibt der kurze Abschnitt auf der L√ľbecker Stra√üe noch bis voraussichtlich 8. Dezember gesperrt, da noch Anpassungen an der Ampelanlage vorgenommen werden.

Text/Foto: MVB/Tim Stein