Das alles gilt fĂŒr deutsche Spieler im Casino

Veröffentlicht in: GlĂŒcksspiel | 0

Seit 2021 gelten in Deutschland neue Regeln fĂŒr die GlĂŒcksspiele im Internet. Diese haben auf das Angebot der Spiele direkte Auswirkungen. Der Genuss der Spiele ist nicht mehr derselbe wie zuvor, als das GlĂŒcksspiel online allerdings auch nicht bundesweit geregelt war. Die Behörden versprechen sich dadurch einen besseren Schutz der Spieler vor der allgegenwĂ€rtigen Spielsucht. Doch die EinschrĂ€nkungen sind so enorm, dass viele Spieler gleich komplett zu Anbietern aus dem Ausland abwandern. Letztere machen sich die Rechtslage innerhalb der EU zu Nutze, dank der sie ihre Dienstleistungen innerhalb der EU in sĂ€mtlichen MitgliedslĂ€ndern anbieten dĂŒrfen.

Die Auswirkungen des GlĂŒcksspielstaatsvertrages sind vielseitig. Sie sorgen einerseits dafĂŒr, dass die Spielerinnen und Spieler nicht mehr gleich viel Geld fĂŒr die Spiele ausgeben können. Andererseits werden die Spiele aber auch langweiliger, wie man sich bei Neuecasinos24 Info dies selbst vor Augen fĂŒhren kann. Hier werden aber auch diese Vertreter ohne Limit angefĂŒhrt und die Vorteile dessen aufgezĂ€hlt. Hinzu kommt, dass der Gesetzgeber gleich eine ganze Reihe beliebter Spiele aus den Casinos verbannt hat. Es handelt sich dabei um jene GlĂŒcksspiele, die die lĂ€ngste Tradition haben und die besonders viele Spieler in ihren Bann ziehen. Tischspiele gibt es schon seit mehreren hundert Jahren, wĂ€hrend die Slots erst im frĂŒhen 20. Jahrhundert so richtig aufgekommen waren.

Weniger Spiele in der Auswahl

Gewöhnlich darf man sich bei den GlĂŒcksspielen online ĂŒber eine breite Palette an verschiedenen Spielen freuen. Oder zumindest durfte man das bis vor der EinfĂŒhrung des neuen GlĂŒcksspielstaatsvertrages. Denn die deutschen Anbieter dĂŒrfen keine Live-Spiele und auch keine Tischspiele in der Video-Version mehr anbieten. In einem Online Casino in Deutschland Roulette oder Blackjack zu spielen liegt also nicht mehr drin. Als einzige Ausnahme dĂŒrfen die deutschen Anbieter ihren Kunden unter gewissen UmstĂ€nden noch Poker anbieten. FĂŒr die passionierten Spieler, die sich gerne ein wenig Abwechslung von den Spielautomaten gönnen, dĂŒrfte dies allerdings ein schwacher Trost sein.

Selbst bei den Slots ist nicht mehr die ganze Palette der möglichen Spiele erlaubt. Jene Slots, bei denen man einen Jackpot knacken könnte, haben die Verantwortlichen fĂŒr den Staatsvertrag nĂ€mlich verboten. So soll den Spielern kein ĂŒbertriebener Anreiz auf schnelles, einfaches Geld geboten werden. FĂŒr die Spieler bedeutet dies aber auch, dass sie auf einige der besten und bekanntesten Spielautomaten verzichten mĂŒssen. Und die Spielautomaten, die den deutschen Spielern bleiben, weisen im Vergleich zu den Automaten in anderen LĂ€ndern eine geringere Auszahlungsquote auf. Sind bei Anbietern aus anderen EU-LĂ€ndern Quoten von mehr als 96 % ĂŒblich, kommt man in Deutschland gewöhnlich noch knapp ĂŒber 90 %.

Limitierter Einsatz fĂŒr langsame Spins

Man begnĂŒgt sich denn seitens des Gesetzgebers auch nicht mit diesen Maßnahmen, sondern schrĂ€nkt das VergnĂŒgen noch weiter ein. Pro Spielrunde kann man in deutschen Online Casinos nur noch maximal einen Euro einsetzen. Dies fĂŒhrt natĂŒrlich dazu, dass das Guthaben auf dem Konto der Spieler nicht so schnell kleiner wird. Doch gerade erfahrene Spieler, die ihr GlĂŒck auch gerne einmal mit einem grĂ¶ĂŸeren Einsatz versuchen, sind so in ihrem Handlungsspielraum eingeschrĂ€nkt. FĂŒr viele Spielautomaten bedeutet diese EinschrĂ€nkung, dass die Spieler nicht das gesamte Spektrum ausnutzen können, das der Entwickler definiert hat.

LĂ€ngerfristig betrachtet hat man als Spieler zudem zu gewĂ€rtigen, dass die Einzahlungen pro Monat nicht mehr als 1000 € betragen dĂŒrfen. Dies gilt nicht einfach pro Online Casino, sondern ĂŒber alle in Deutschland lizenzierten Webseiten fĂŒr das GlĂŒcksspiel hinweg. Auch in dieser Hinsicht werden so vor allem die erfahrenen Spieler eingeschrĂ€nkt, die mit solchen BetrĂ€gen durchaus gut umgehen können. Offenbar nimmt man seitens der Behörden an, dass dies eben nicht der Fall sei und schrĂ€nkt so das VergnĂŒgen gleich fĂŒr alle Kunden ein.

Langsamere Spins und mĂŒhsame Bedienung

Als wĂ€ren die finanziellen EinschrĂ€nkungen nicht schon genug, dauern zudem auch noch die Spins bei den Slots in deutschen Casinos deutlich lĂ€nger. FĂŒnf Sekunden muss man sich mindestens gedulden, bis man nach einem Dreh die Walzen bei den Slots erneut ins Rollen bringen darf. Das kann einem durchaus wie eine halbe Ewigkeit vorkommen. Ein attraktiver, schneller Rhythmus kann so kaum aufkommen. Die einzige Chance, diese fĂŒnf Sekunden attraktiv zu gestalten, besteht dann, wenn der Entwickler spannende Spezialfunktionen kreiert. Dann ist ein Spiel immerhin noch kurzweilig genug und man bekommt weniger bewusst mit, wie langsam das Spiel eigentlich lĂ€uft.

Gewöhnlich kann man sich das Leben bei einem Spielautomaten auch ein wenig einfacher gestalten, wenn man die Spins automatisch auslösen lĂ€sst. Diese Funktion nennt sich Autoplay und ist vor allem dann nĂŒtzlich, wenn man innerhalb einer gewissen Zeit auf möglichst viel Umsatz kommen muss. Ein Beispiel dafĂŒr ist die ErfĂŒllung von Umsatzbedingungen, bei der es nicht nur auf eine gewisse Anzahl Euro ankommt, sondern auch die Zeit stets gegen die Spieler lĂ€uft. Bei deutschen Anbietern muss man jeden einzelnen Dreh selber auslösen. Da kann man sich als Spieler kaum je zurĂŒcklehnen und die Spiele genießen, sondern ist stĂ€ndig damit beschĂ€ftigt, den Auslöser zu drĂŒcken.

Ein VergnĂŒgen unter stĂ€ndiger Beobachtung

Als wĂ€re dies nicht alles schon genug, muss man sich als Spieler in den deutschen Online Casinos auch noch stĂ€ndig ĂŒber die Schulter blicken lassen. Die Spieler werden bei ihrem VergnĂŒgen stĂ€ndig ĂŒberwacht, damit auch ja alles immer mit rechten Dingen zu und her geht. Noch verheerender ist in dieser Hinsicht aber die zentrale Sperrdatei, in der Spieler landen, die ihr Konto sperren lassen. Auch Spieler, die von den Anbietern der Casinos gesperrt werden, werden so erfasst. Es gibt Anzeichen, dass es kaum möglich ist, seinen Namen je wieder von einer solchen Liste löschen zu lassen.

Dass mit dem GlĂŒcksspiel im Internet gewisse Risiken verbunden sind, lĂ€sst sich nicht von der Hand weisen. Doch den Spielerinnen und Spielern wird so jegliche Verantwortung gegenĂŒber sich selbst nicht zugetraut. Der Staat hat stattdessen Mechanismen eingefĂŒhrt, die aus der Sicht der Spieler eher Hindernisse und kein Schutz sind. GlĂŒcksspiele im Online Casino, eigentlich eine Quelle fĂŒr schnelle und attraktive Unterhaltung, sind so zu einem mĂŒden und langsamen VergnĂŒgen verkommen. Dass viele Spieler sich nun gar nicht mehr fĂŒr deutsche Casinos entscheiden, verwundert nicht. Sie spielen stattdessen lieber bei Anbietern aus anderen LĂ€ndern in der EU, wo man ohne EinschrĂ€nkungen die Slots und alle weiteren Spiele genießen kann.

Symbolfoto/pixabay

Text: Gambler/pedom