Betrug durch falsche Polizeibeamte

Veröffentlicht in: Polizeirevier Magdeburg | 0

Am Mittwoch, den 10.11.2021 wurde der Magdeburger Polizei am fr√ľhen Nachmittag ein Fall von Trickbetrug durch zwei falsche Polizeibeamte in dem Bereich Neustadt gemeldet.

Die Tat ereignete sich gegen 12:00 Uhr in der Salzwedler Stra√üe. Die 79-J√§hrige Gesch√§digte wurde vor ihrer Wohnungst√ľr in einem Mehrfamilienhaus von zwei unbekannten M√§nnern, welche sich als Polizisten ausgaben, angesprochen.

Die unbekannten M√§nner gaben gegen√ľber der Gesch√§digten an, dass es in dem Mehrfamilienhaus zu einem Wohnungseinbruch gekommen sei und sie jetzt die Wohnung der Gesch√§digten kontrollieren m√ľssen.

In der Wohnung wurde die 79-Jährige in ihrem Wohnzimmer von einem der Männer in ein Gespräch verwickelt. Der zweite falsche Polizeibeamte soll sich währenddessen im Schlafzimmer umgeschaut haben und dort zwei Ringe, im hohen dreistelligen Gesamtwert, entwendet haben.

Nachdem der zweite T√§ter wieder ins Wohnzimmer zur√ľckkehrte, verlie√üen die falschen Polizisten die Wohnung der 79-J√§hrigen und entfernten sich in unbekannte Richtung.

An dem Tatort wurden Spuren durch den Kriminaldauerdienst gesucht und gesichert. Das entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

ausländischer Phänotyp mit guten Deutschkenntnissen
beide ca. 40 Jahre alt
beide schwarze kurze Haare und ein Bart


Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat und/oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.