45-Jährige reist mit 1,32 Promille: Beleidigt und greift Mitreisenden an

Veröffentlicht in: Bundespolizeiinspektion Magdeburg | 0

Bahnstrecke Wittenberge – Stendal (ots) – Am Mittwoch, den 31. Januar 2024 wurde die Bundespolizei gegen 19:40 Uhr durch eine Zugbegleiterin √ľber eine k√∂rperliche Auseinandersetzung auf der Strecke von Wittenberge nach Stendal informiert. Nach ersten Erkenntnissen nutzte eine 45-J√§hrige den Zug und beleidigte einen Mitreisenden mit in der Ehre verletzenden Worten aufgrund seiner Hautfarbe. Sie schubste den 23-J√§hrigen und packte ihn am Handgelenk. Der Deutsche f√ľhlte sich in seiner k√∂rperlichen Unversehrtheit verletzt und beleidigt. Daraufhin kontaktierte die Zugbegleiterin die Bundespolizei und bat um Unterst√ľtzung.

Eine verst√§ndigte Streife erwartete die Einfahrt des Zuges auf dem Ankunftsgleis am Hauptbahnhof Stendal und nahm die Straftatverd√§chtige in Empfang. Ein durchgef√ľhrter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Die Deutsche erh√§lt Strafanzeigen wegen Beleidigung und K√∂rperverletzung.

Text/Foto: Bundespolizei