Kein Winterwetter in Sicht – Windig, mild und wechselhaft

Veröffentlicht in: WetterOnline | 0

Die kommenden Tage werden verbreitet nochmals nasskalt und windig. Anschließend breitet sich ein Hoch mit milder Luft von Süden her nach Deutschland aus. Tiefs mischen beim Wetter dann meist nur noch im Norden mit.

Bis Donnerstagabend schneit es im Süden kräftig. An den Alpen kann ein halber Meter Neuschnee zusammenkommen. An dem nassen und windigen Wetter ändert sich sonst nur wenig. In den kommenden Tagen wird es milder, sodass die Temperaturen auf 5 bis 10 Grad ansteigen. Von Wintergefühlen ist dann außer im Bergland keine Spur mehr. Nur nachts gibt es im Osten und Süden noch hin und wieder leichten Frost. Im weiteren Verlauf bringt ein neues Tief verbreitet Regen, nur an den Alpen schneit es wohl.

Am Wochenende gibt es voraussichtlich im Süden unter leichtem Hochdruckeinfluss immer wieder Auflockerungen, dagegen wird es im Norden mit Tiefausläufern gelegentlich nass und windig. Für die zweite Februarwoche deutet sich ruhiges Hochdruckwetter an. Es bleibt meist trocken und nach Nebelauflösung kommt die Sonne wohl häufiger hervor. Der Winter wird allerdings weiterhin keine Chance haben: Milde Atlantikluft könnte uns sogar Höchstwerte über 10 Grad bringen.

Foto Wetterkarte in HD / WetterOnline