TV-Drama nach einer wahren Begebenheit: Die Kinder der Villa Emma (3sat 20:15 – 22:00 Uhr)

Veröffentlicht in: Mediathek | 0

Es ist das FrĂŒhjahr 1941, Wien ist von den Nazis besetzt. Als die Verfolgung der jĂŒdischen BĂŒrger sich mehr und mehr abzeichnet, wird die 14-jĂ€hrige Betty (Sophie Stockinger) von ihrem Vater von zu Hause weggeschickt. Gemeinsam mit weiteren jĂŒdischen Kindern soll sie von einer Hilfsorganisation nach PalĂ€stina in Sicherheit geschleust werden.

Die Reise ist voller Entbehrungen und als auch noch ihr Begleiter Georg (August Zirner) bei Zagreb erschossen wird, muss dessen junger Helfer Josko (Ludwig Trepte) die FĂŒhrung der kleinen Gruppe ĂŒbernehmen. Als sie auf ihrem Weg nach SĂŒden durch das kleine, italienische Dorf Nonantola kommen, finden sie dort eine leerstehende Villa. Das GebĂ€ude wird fĂŒr die Kinder zu einem Ort der Ruhe und des Friedens, Freundschaften blĂŒhen auf und erste zarte Bande werden geschlossen. Doch das GefĂŒhl der Sicherheit ist trĂŒgerisch, denn der Krieg macht auch vor einem unbedeutenden Dorf wie Nonantola keinen Halt
 (Filmstarts)

Laufzeit: 105 Minuten
Genre: Drama, D, A 2016
Regie: Nikolaus Leytner
FSK: 12

Schauspieler:

Josko Indig – Ludwig Trepte
Helga Bernstein – Nina Proll
Tilla Nagler – Muriel Wimmer
Marko Schoky – Laurence Rupp
Georg Bories – August Zirner
Gallo – Rudy Ruggiero

Film: